Beiträge von Plattfuss

    fh2_2.54_release.jpg


    Hello and welcome back to another Forgotten Hope 2 update!


    Today we are listing out some of the changes made in 2.54, but before we get to that we have the link to the files needed by server administrators to get their servers set up and running in time for the release. You do not need to download these files unless you administer a server. The files required to play 2.54 will be available through the Launcher on Thursday!


    The two ISU variants shown so far will be replacing a number of instances of the SU-152 on the later maps to reflect the changing usage as production switched to the newer vehicles.


    The new HD fonts shown previously have also been updated to include the console and nametag text. Additionally, starting with version 2.54, both Russian and Swedish languages will be supported, and we hope to add more in the future.

    The aerial objective mode on Ihantala 32 has been replaced with a more conventional push mode layout, and some balance changes have been made to Ihantala 64, Lenino 64, and Oględów 64.


    Singleplayer support has been added to Lenino and Studienka.


    The final change is the addition of new player animations for most of our stationary MGs by the talented McCloskey. He has also provided custom animations for the DShK mounting on the ISU-152. For 2.54 server files and more check our website: www.fhmod.org

    That's all for today, but be sure to come back Thursday for the release. Until then, feel free to visit our Discord https://discord.gg/QnQ9JpS to discuss this update and other news.


    fh2_253_release.jpg


    Heute hat das Modteam von Forgotten Hope 2 die neue Version 2.53 veröffentlicht!



    1 New Nation:

    • Poland

    4 New maps:

    • Ihantala
    • Lenino
    • Ogledów
    • Studienka

    fh2_ihantala_sm.png  fh2_outpost_sm.png  fh2_ogledow_sm.png  fh2_studienka_sm.png


    8 New weapons, including:

    • Lahti L-35
    • Luftfaust B
    • G33/40(t)
    • Bren Mk.2

    11 New vehicles and stationary weapons, including:

    • Ferdinand
    • T-34 model 1941
    • PM-43 120mm Mortar
    • Junkers Ju 87G-1
    • Studebaker US6 ZPU

    Many further changes, including:

    • New 16 and 32 layers for St.Vith and Totalize
    • Selectable ironsights for sniper rifles
    • Improved lighting and balance for several maps
    • Improved handling of halftracks on hills
    • Many weapons have new first and third person animations
    • Contested flags are now marked on the minimap by a flashing Icon

    Den kompletten Changelog gibt es hier!


    Erobere den wilden Westen

    Ein teambasierter, realistischer online Multiplayer Egoshooter, angesiedelt im wilden Westen.


    • Brandneuer Spielmodus – Jede Runde erzählt ihre eigene Geschichte die durch Siege und Niederlagen der beiden Teams beeinflußt werden. Aber gebt acht, Ihr habt nur ein Leben pro Runde!
    • Organisiert Euer Vorgehen im Team – Stellt Euer Team mit Bedacht zusammen und seid somit auf jede erdenkliche Situation vorbereitet!
    • Waffenfähigkeiten – Kennt Eure Hauptwaffe und behaltet ihre Vor- und Nachteile im Auge...
    • Realistisches Schadensbild – Versuche nicht getroffen zu werden, denn jeder Treffer wird je nach Körperzone unterschiedlichste Auswirkungen haben...
    • Detailierte und begehbare Gebäude – Jedes Gebäude ist zugänglich, mit realistischem Interieur für jede Karte individuell angepasst.
    • Interagiere mit der Umgebung – Egal ob Du nur eine Tür eintreten, oder die gesamte Stadt in Flammen aufgehen lassen willst, mache Deine Umgebung und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten zu Deiner mächtigsten Waffe!
    • Detailverliebte, realistische Spielwelt – Detaillierte Karten verschiedenster Größe, dynamisches Wetter, wechselnde Jahreszeiten mit Ihren ganz eigenen Auswirkungen auf das Spiel. Das Wetter kann Dein bester Freund, aber auch Dein tödlichster Feind sein...
    • Zeige Deine Fähigkeiten – Mache Deinen Gegnern durch Deine hart erkämpften Waffenskins bewusst auf welch tödlichen Gegner sie im wahrscheinlich letzten Moment ihres erbärmlichen Lebens getroffen sind...


    Szenario Spielmodus

    Sei auf der Hut, Du hast nur ein Leben, es ist kostbar und unersetzlich! Bleibe in den verschiedenen zu bewältigenden Szenarien einer MIssion am Leben um den Sieg über den verhassten Gegener zu erringen! Du kannst die gegenerische Gruppe auf unterschiedlichste Art und Weise vernichten, sei es durch ein klassisches Shootout und Auslöschen der gegnerischen Gruppe, durch Überfälle, Entführungen, Raub oder durch List und Tücke, die Wahl der Mittel liegt einzig und alleine bei Dir, entscheide Weise!

    Je nach Matchgröße beträgt die Spielzeit zwischen 15 und 30 min, unterteilt in einzelne Runden die chronologisch aufeinander aufbauen und das Ergebnis der vorigen Runde den Fortgang der folgenden Szenarien variabel bestimmt ( Siege, Niederlagen, Unentschieden ). Daraus entsteht eine flexible Storyline die durch das Handeln der Spieler, ihren Erfolgen oder auch Mißerfolgen, jedesmal einen anderen und individuellen Lauf nehmen.



    Waffen


    Jede Waffe verschießt individuelle Projektile, die auf realistischen, physikalischen Berechnungen beruhen und durch Masse, Geschwindigkeit und Durchschlagskraft der Munition sowie Dichte, Winkel und Dicke der getroffenen Oberflächen und diese dabei Durchdringen oder Abprallen lassen.

    Das Spiel bezieht die Waffengröße ein und berechnet diese. Damit wird erreicht das die Waffenmodelle realistisch mit der Umgebung kollidieren. Dadurch ist es eher schwierig mit einem Gewehr in engen und vollgestellten Räumen zu kämpfen, hier sind Pistolen die erste Wahl, da sie klein und handlich sind,somit ist ein Kollidieren mit der Umgebung eher unwahrscheinlich. Aber auch Handlichkeit hat ihren Preis, Kurzwaffen haben nur eine eingschränkte Reichweite , wobei mit größer werdender Entfernung auch die Präzision exponential abnimmt.

    Vergesse auch nicht, das Schwarzpulver beim Feuern eine gewaltige Wolke aus Pulverdampf und Funkenflug produziert. Es ist nicht ratsam Dauerfeuer in geschlossenen und engen Räumen zu feuern, es sei denn Du willst Dein Gesicht mit Pulver und Funken einnebeln und Deine Position verraten.

    Mache Deinen Gegnern durch Deine hart erkämpften Waffenskins bewusst auf welch tödlichen Gegner sie im wahrscheinlich letzten Moment ihres erbärmlichen Lebens getroffen sind...



    Interaktive Spielwelt


    • dynamische Ausbreitung von Feuer, Wende das Schicksal zu Deinen Gunsten indem Du strategische Punkte in Brand setzt und Deine Gegener dadurch auf die Strasse treibst oder eine entscheidende Position in einem Flammenmeer vergehen läßt...
    • Keine Munition, kein Problem! Hast Du Dich im Eifer des Gefechts leergeschossen, plündere die Leichen Deiner verhassten Feinde, nimm ihnen ihre Munition und ihre Waffen, da wo Du sie hingeschickt hast brauchen sie sie eh nicht mehr... Solltest Du Dich im Nahkampf befinden und Dich verschossen haben, kannst Du Deinen wertlosen Arsch auch retten indem Du Stühle, Flaschen und anderes als Schlagwaffen nutzt und Deinem Feind damit den Schädel einschlägst, garantiert nichts für schwache Nerven...!


    Realistische Spielwelt


    Es stehen Karten von verschiedenster Größe für die Gefechte zur Verfügung. Von den Weiten der Wüste Arizonas, über die winterlichen Gebirgslandschaften der Rocky Mountains bis hin zum fruchtbaren Farmland Pennsylvanias. Es erwarten Dich neben wunderschönen Landschaften auch wechselnde Tageszeiten, Tag/ Nachtwechsel, Jahreszeiten und Wetterbedingungen, vom sonnigen Tag bis hin zum eisklaten Blizzard erwartet Dich alles, also genug Klamotten auf den Gaul packen, sonst wird es ungemütlich!



    Mod und Clansupport


    Das Spiel ist Powered by Unreal Engine 4 , dadurch sind wir in der Lage das Spiel modbar zu machen. Das erlaubt Euch als Spieler mit den Mod und Maptools eigene Karten, Gamemodes und Mod s zu gestalten, Eurer Fantasie wird kaum eine Grenze gesetzt sein, werdet kreativ und taucht noch tiefer in die Black Powder Welt ein und erweitert sie nach Euren Vorstellungen und Wünschen...


    • Mod Support Modsupport steht für uns an oberster Stelle und wir werden Euch unterstützen wo immer wir können! Wir haben selber jahrelang für andere Spiele im Bereich Modding und Mapping gearbeitet, was uns das nötige Wissen vermittelt hat, das es uns ermöglicht Black Powder zu entwickeln.
    • Auf in den Westen, Sammel Deine Freunde, ziehe gen Westen und lass Deiner Begeisterung für Schwarzpulverwaffen und heisse Gefechte Mann gegen Mann freien Lauf...Tut Euch zusammen und räumt mit Hilfe Eurer Kanonen gemeinsam auf, der Westen gehört Euch!

    RO2 ist nun doch schon etwas in die Jahre gekommen und so richtig aktiv ist bei uns keiner mehr dabei. Evtl. bringt die Mod Darkest Hour in der anstehenden Version 8.0 nochmal etwas Leben in das Spiel, ist aber RO1.


    Ein paar von uns spielen WOWS, meistens am Wochenende!


    Gruß aus Brake! 8)

    Hallo Marco,


    wir haben zwar noch RO2-Server laufen, aktives Spielen ist aber eher selten geworden, da wir uns auf andere Spiele konzentriert haben, wie z.B. World of Warships und War Thunder.


    Wenn du Lust hast, kannst du und Freitag abend im TS besuchen!


    Gruß

    Call of Duty® kehrt mit Call of Duty®: WWII — einem atemberaubenden Erlebnis, das die Art, den Zweiten Weltkrieg zu erleben, in einer neuen Spielegeneration neu definiert — zu seinen Wurzeln zurück. Die Spieler landen in der Normandie am D-Day und kämpfen an markanten Orten in ganz Europa im monumentalsten Krieg der Geschichte. Sie erleben dabei klassische Call of Duty-Kämpfe, echten Kameradschaftsgeist und die Härte des Krieges.


    Release ist der 3. November 2017



    Mehr unter: https://www.callofduty.com/de/wwii


    Die Kommandantenfertigkeiten wurden im Rahmen von Update 0.6.0 erheblich angepasst. Wie immer erfahrt ihr alle Einzelheiten in der Änderungsübersicht. Wir haben die Änderungen im öffentlichen Test streng überwacht und laden euch nun dazu ein, euch mit den Fertigkeiten vertraut zu machen, die unter den erfahrenen Spielern am beliebtesten sind (nach verschiedenen Schiffstypen aufgegliedert). Selbstverständlich dienen diese Informationen mehr als Empfehlung – ihr werdet selbst bestimmen, welche Reihe von Fertigkeiten am besten zu eurem Spielstil passt.
    Im Rahmen der Änderungen der Kommandantenfertigkeiten werden die Fertigkeiten aller Kommandanten, die ein Spieler befehligt, mit der Veröffentlichung von Update 0.6.0 zurückgesetzt und in Fertigkeitspunkte umgewandelt. Aufgrund der Änderungen im Fortschrittssystem wird es möglicherweise zu Situationen kommen, in denen sich die Anzahl von Fertigkeitspunkten vom neuen System unterscheidet. Es werden jedoch keine Kommandanten Fertigkeitspunkte verlieren.



    Empfohlene Fertigkeiten



    Zerstörer



    Stufe 1
    Vorrangiges Ziel: Eine großartige Wahl zur Aufklärung und zur Bestimmung, wann der beste Zeitpunkt ist, um sich zurückzuziehen oder ein Manöver zu beginnen.
    Vorsorgewartung: Diese Fertigkeit erweist sich in vielen Situationen als nützlich und vermeidet den Ausfall einer Torpedo-Bewaffnung oder des Steuerruders im wohl ungünstigsten Moment.
    Beschussalarm: Ermöglicht es euch, rechtzeitig auf Salven zu reagieren, die auf euer Schiff abgefeuert wurden, und einen anderen Kurs einzuschlagen.
    Stufe 2
    Mit letzter Anstrengung: Definitiv eine nützliche Fertigkeit für jeden Spielstil, bei dem ihr einem Feuergefecht nicht aus dem Weg geht. Wenn ihr unter Beschuss steht, sind ein funktionierender Motor und ein einsatzbereites Steuerruder der Schlüssel zum Überleben.
    Eliteschütze: Sehr nützlich für jeden Zerstörer, dessen Zielerfassungsgeschwindigkeit nicht ausreicht.
    Nebelwandexperte: Standardnebel ist ausreichend, um euch effektiv zu verbergen, diese Fertigkeit jedoch wird im Team und zur Deckung von Verbündeten hilfreich sein – insbesondere bei amerikanischen Zerstörern, die sich der längsten Wirkungsdauer der Nebelwand erfreuen können.
    Adrenalinrausch: Diese Fertigkeit ist für euch geeignet, wenn ihr häufig aggressiv spielt. Der Nachladebonus ist am ehesten bei der Torpedo-Bewaffnung zu spüren, wird euch jedoch auch helfen, den Gegner im Artillerieduell zu erledigen.
    Torpedobeschleunigung: Interessante, situationsabhängige Fertigkeit. Definitiv gut für die Torpedos Mark 17 der Gearing und Type93 mod.3. der Shimakaze. Bei allen anderen Zerstörern kann sie für einen gefährlichen und riskanten Spielstil verwendet werden.
    Stufe 3
    Experte der Überlebensfähigkeit: Da diese Fertigkeit die Struktur in absoluten statt in prozentuellen Werten steigert, ist sie am nützlichsten bei höherstufigen Zerstörern. Eine absolute Win-win-Situation, vor allem, wenn der Rest euer gewünschten Fertigkeiten bereits erforscht ist.
    Torpedobewaffnungserfahrung und Schieß-Grundausbildung: Universelle Fertigkeiten, welche die Effektivität eurer Bewaffnung steigern – das kann nicht schaden.
    Inspekteur: Äußerst hilfreich, vorausgesetzt ihr überlebt regelmäßig lange genug, um die zusätzliche Ausrüstung nutzen zu können. Andernfalls solltet ihr besser nach interessanteren Optionen suchen.
    Wachsamkeit: Interessant für deutsche Zerstörer mit hydroakustischer Suche (da hierdurch die Erkennung von Torpedos für diese Ausrüstung erhöht wird). Nützlich im Team (frühzeitige Erkennung von Torpedos für Verbündete), und in jedem Fall kann es nicht schaden, wenn ihr häufig von Torpedos getroffen werdet.
    Sprengmeister: Die besten Ergebnisse erzielt ihr in Kombination mit den Signalflaggen Victor Lima und India X-Ray.
    Stufe 4
    Tarnungsmeister: Definitiv nützlich für alle Zerstörer und insbesondere für Überraschungsangriffe und den Abschuss von Torpedos, ohne dabei gesichtet zu werden.
    Funkortung: Eine gute Wahl, vor allem, wenn ihr aktiv spielt und um Raum kämpft, wobei ihr häufig von Gegnern umzingelt seid.
    Verbesserte Schießausbildung: Funktioniert aufgrund ihrer herausragenden Ballistik am besten bei den sowjetischen Zerstörern. Auch ziemlich gut bei deutschen und amerikanischen Zerstörern, insbesondere beim Beschuss von größeren, langsameren Zielen.
    Trägheitszünder für Sprenggranaten: Starke Wahl für den Zerstörer Akizuki, da ihr hiermit mit Sprenggranaten guten Schaden bei anderen Zerstörern anrichten könnt. Was die Kaliber 127–130 mm angeht, so wird euch diese Fertigkeit ermöglichen, kleineren, jedoch regelmäßigen Schaden durch die Panzerung von Schlachtschiffen der Stufen VI–VIII und VIII–X hindurch zu verursachen. Auf jeden Fall werdet ihr auf die Gelegenheit verzichten müssen, ein Feuergefecht initiieren zu können.
    Manuelles Feuern der Fla-Bewaffnung: Spezielle Wahl für Zerstörer mit universeller Hauptbatterie (primäre Bewaffnung + Flugabwehr). Ist möglicherweise besonders für amerikanische Zerstörer mit dem Verbrauchsmaterial Defensives Fla-Feuer und für deutsche Zerstörer der Stufen IX und X von Interesse.




    Schlachtschiffe



    Stufe 1
    Einsatzzentrale für Katapultflugzeug: Gut, wenn das entsprechende Verbrauchsmaterial aktiv genutzt wird.
    Vorrangiges Ziel: Schlachtschiffe finden sich häufig in einer Situation wieder, in der sie gesichtet werden und weit und breit keine Verbündeten zu sehen sind. In diesem Fall werdet ihr mit der Fertigkeit „Vorrangiges Ziel“ mit ausreichender Sicherheit erkennen, welche Art von Bedrohung euch auf den Flanken erwartet, und euren Plan bei Bedarf anpassen können. Und wenn die Schlacht bereits begonnen hat, werdet ihr die Art der Bedrohung besser verstehen und euch in Deckung zurückziehen können. Diese Fertigkeit kann auch eingesetzt werden, um Zerstörer zu entdecken, die euch auflauern – vor allem in offenem Gewässer – wodurch der Angriff vorhergesehen werden kann.
    Ladeexperte: Eine situationsabhängige Fertigkeit, die nützlich wird, wenn die Möglichkeit besteht, eine Salve von Sprenggranaten rasch auf einen Zerstörer zu entladen, der euch aus dem Hinterhalt heraus angreift. Besonders stark, wenn sie in Kombination mit Kommandant Steven Seagal eingesetzt wird.
    Stufe 2
    Eliteschütze: Kein einziges Schlachtschiff verfügt über Geschütze mit besonders schneller Zielerfassung. Wenn ihr euch dadurch unwohl fühlt, dann ist diese Fertigkeit genau das Richtige für euch.
    Tausendsassa: Schlachtschiffe haben viele nützliche Verbrauchsmaterialien, wodurch es von Vorteil ist, ihre Nachladezeit um zwei Punkte zu beschleunigen.
    Höchste Alarmbereitschaft: Eine weitere Beschleunigung der Nachladezeit des Schadensbegrenzungsteams kann nie schaden.
    Adrenalinrausch: Wie bei den Zerstörern, so eignet sie diese Fertigkeit gut für einen aggressiven Spielstil. Der Bonus durch diese Fertigkeit macht sich bei der langen Nachladezeit der Hauptbatterie bemerkbar, wobei seine Wirkung auf die Sekundärbewaffnung auch nicht zu unterschätzen ist.
    Stufe 3
    Grundlagen der Überlebensfähigkeit: Offensichtliche Wahl für eine erhöhte Überlebensfähigkeit.
    Schieß-Grundausbildung: Ist nützlich für diejenigen, die Flugabwehr und Sekundärbewaffnung bevorzugen.
    Inspekteur: Die erhöhte Wirkung der Reparaturmannschaft wird die Überlebensfähigkeit dauerhaft steigern, sofern ihr regelmäßig bis zum Ende des Gefechts überlebt.
    Wachsamkeit: Kann nicht schaden, da Torpedos eines der Hauptmittel für den Gegenangriff auf euer Schiff ist. Ist besonders nützlich bei den besten deutschen Schlachtschiffen mit hydroakustischer Suche.
    Stufe 4
    Manuelles Feuern der Sekundärbewaffnung: Logisches Element der Sekundärbewaffnung und besonders effektiv bei japanischen und deutschen Schlachtschiffen.
    Brandschutz: Während die Effektivität dieser Fertigkeit zuvor noch zu Wünschen übrig ließ, so glänzt sie in der neuen Version umso heller. Ihre Haupteigenschaft besteht darin, dass sie den Brand im mittleren Teil des Schiffes (der häufiger getroffen wird) in einem statt in zwei Mittelstücken eindämmt. Sehr starke Wahl zur Verbesserung der Überlebensfähigkeit.
    Verbesserte Schießausbildung: Die Fertigkeit ist definitiv nützlich zur Verstärkung der Flugabwehr und der Sekundärbewaffnung.
    Manuelles Feuern der Fla-Bewaffnung: Funktioniert aufgrund der Fla-Zusammenstellung am besten bei amerikanischen Schlachtschiffen und bei der Sekundärbatterie von deutschen Schlachtschiffen.




    Kreuzer



    Stufe 1
    Vorrangiges Ziel und/oder Beschussalarm: Beide Fertigkeiten steigern die Aufmerksamkeit in einer Gefechtssituation und somit auch die Überlebensfähigkeit.
    Einsatzzentrale für Katapultflugzeug: Definitiv hilfreich bei allen Kreuzern bis zu Stufe VII.
    Ladeexperte: Ist möglicherweise nützlich bei allen Kreuzern mit 203-mm-Geschützen und nicht gerade der schnellsten Nachladezeit.
    Vorsorgewartung: Diese Fertigkeit wird euch sicherlich in vielen Situation aushelfen und den Ausfall eurer Hauptbatterie oder des Steuermechanismus im ungünstigsten Moment verhindern.
    Stufe 2
    Tausendsassa: Eine vielseitige Reihe von Verbrauchsmaterialien für Kreuzer macht diese Fertigkeit äußerst hilfreich.
    Eliteschütze: Wählt diese Fertigkeit, wenn euch die Zielerfassungsgeschwindigkeit eures Schiffes nicht schnell genug ist.
    Nebelwandexperte: Eine gute Wahl für britische Kreuzer und für die Kutusow, die mit Nebelwerfern mit kurzer Ausbreitungszeit ausgestattet sind.
    Adrenalinrausch: Wenn ihr aggressiv spielt, ist ein Schaden unausweichlich, wodurch diese Fertigkeit sinnvoll wird.
    Stufe 3
    Schieß-Grundausbildung: Diese Fertigkeit wird benötigt, um eine der Stärken der meisten Kreuzer zu verbessern: die Flugabwehr.

    Inspekteur: Mit Tausendsassa vergleichbar. Verbessert eure Verbrauchsmaterialien, die bei Kreuzern gewöhnlich ziemlich beeindruckend sind.
    Wachsamkeit: Die perfekte Wahl für Jäger von Zerstörern und deutsche Schlachtschiffe mit ihrer mächtige Hydroakustik.

    Sprengmeister: Notwendig, wenn der Schwerpunkt auf dem Verursachen von Schaden mit HE-Granaten und Bränden besteht.
    Stufe 4
    Verbesserte Schießausbildung: Weitere Verbesserung der Flugabwehr.
    Manuelles Feuern der Fla-Bewaffnung: Passt hervorragend zu den starken, großkalibrigen Fla-Geschützen amerikanischer und deutscher Kreuzer.
    Funkortung: Weitere Informationen sind hilfreich, wenn ihr aktiv auf Zerstörerjagd geht und um Kontrollpunkte kämpft.
    Tarnungsmeister: Verleiht euch einen taktischen Vorteil und gewährt euch in einigen Situationen gar den ersten Schuss.
    Trägheitszünder für Sprenggranaten: Abhängig von der Situation kann diese Fertigkeit für Kreuzer bis Kaliber 180 mm hilfreich sein.




    Flugzeugträger



    Stufe 1
    Flugzeugwartungsexperte: Definitiv eine hilfreiche Fertigkeit ohne Nachteile.
    Kurvenkampfexperte: Eine gute Wahl für universelle oder Flugabwehr-Luftgeschwader.
    Ausweichmanöver: Ihr solltet euch überlegen, ob ihr zum Ende einer Schlacht häufig ohne Flugzeuge seid – vergesst jedoch nicht die negative Wirkung auf die Geschwindigkeit!
    Stufe 2
    Heckschützenexperte: Eine hilfreiche Fertigkeit ohne Nachteile.
    Höchste Alarmbereitschaft: Flugzeugträger sind am anfälligsten gegen Brände, wodurch die Verstärkung der Reparaturmannschaft nicht die schlechteste Idee ist.
    Torpedobeschleunigung: Besonders interessant für japanische Torpedobomber.
    Stufe 3
    Torpedobewaffnungskompetenz: Dieser Vorteil ist am nützlichsten bei amerikanischen Flugzeugträgern mit Torpedobombern mit einer langen Flugvorbereitung.
    Schieß-Grundausbildung: Die Verbesserung der Flugabwehr kann für das Überleben eines gegnerischen Angriffs von Bedeutung sein.
    Notstart: Gut, wenn es auf den niederen Stufen eingesetzt wird, da der Gegner eure Flugzeugträger aufgrund der Größe der Karte schneller erreichen kann.
    Grundlagen der Überlebensfähigkeit: Eine je nach Situation nützliche Fertigkeit. In bestimmten Situationen sichert sie euer Überleben, richtet jedoch nicht viel aus, wenn ihr unter intensivem Feindbeschuss steht.
    Stufe 4
    Luftherrschaft: Ohne Zweifel hilfreich bei japanischen und bei fast allen amerikanischen Flugzeugträgern. Einer der wichtigsten Fertigkeiten überhaupt!
    Tarnungsmeister: Ein Bonus auf Tarnung schadet nie – je später ihr entdeckt werdet, desto besser.
    Verbesserte Schießausbildung: Die Verbesserung der Flugabwehr kann für das Überleben eines gegnerischen Angriffs von Bedeutung sein.


    Neue Kommandantenfertigkeiten, Änderungen am Kommandanten-Fertigkeitenbaum, Elitekommandanten-EP, Clanfunktionen und noch vieles mehr. Mit Update 0.6.0 kommen eine ganze Reihe Änderungen ins Spiel – seht sie euch im Folgenden an!



    Mit der Änderung an den Kommandantenfertigkeiten in Update 0.6.0 werden die Fertigkeiten aller Kommandanten zurückgesetzt und die Fertigkeitspunkte erstattet. Aufgrund der Änderungen am Fortschrittsystem können Situationen auftreten, bei denen die Menge an Fertigkeitspunkten im neuen System anders ist. Es werden jedoch keine Kommandanten Fertigkeitspunkte verlieren. Um euch für jegliche mögliche Unannehmlichkeiten zu entschädigen bieten wir außerdem einen Rabatt und eine Reihe an Aufträgen zur Ausbildung von Kommandanten.


    Der Patch ist für den 18. Januar angesetzt und wird zwischen 04:30 Uhr und 06:00 Uhr (MEZ) auf die Server gespielt.


    Mehr zum Patch unter: https://worldofwarships.eu/de/news/updates/patch-notes-060/